Pressebild

„JACKY IM KÖNIGREICH DER FRAUEN ist eine Groteske im Monty-Python-Stil, die sich gegen jede Art von autoritären Systemen richtet“ In München
„Bitterböse pointiertes Spiel mit vertauschten Geschlechterrollen“ Welt kompakt
„Eine großartige Satire, die sich jedem Schema entzieht. Regisseur Riad Sattouf benutzt in JACKY IM KÖNIGREICH DER FRAUEN alle Geschlechterklischees, stellt sie aber genial auf den Kopf.“ Deutschlandradio Kultur
„Ein mutiges Zeichen“ SWR 2
„Amüsant und skurril. Sattouf feiert schlicht die Freiheit der Kunst. Und das verleiht seinem Film nun, nach dem Massaker in der Redaktion von „Charlie Hebdo“ eine Sprengkraft, die weit über seine Gags hinausgeht.“ WAZ
„Eine bitterböse Satire über Unterdrückung, Geschlechterrollen und falsch verstandenen Glauben“ BR Kino Kino
„JACKY IM KÖNIGREICH DER FRAUEN ist eine zügellose Komödie, in der Religion und Wertezwang, Anarchie und Rollentausch genüsslich auf der Schippe landen“ Sächsische Zeitung
„Respektlos gut“ Dresdner Neueste Nachrichten / Leipziger Volkszeitung
„Eine unverschämte und politische Satire, in der die Unterdrückung der Frau, Totalitarismus und Sexismus aufs Korn genommen werden. Sattouf stellt die traditionellen Geschlechterrollen und -klischees so rotzfrech und ohne Rücksicht auf Befindlichkeiten auf den Kopf, wie man das lang nicht mehr im Kino gesehen hat. Ein aufmüpfiger und wichtiger Beitrag, um die Debatte über Geschlechterstereotype zu beleben.“ Missy Magazine
„Wenn Sattouf auf dem Gipfel seiner Satire buchstäblich den Schleier lüftet, dann dringt er in eine Dimension vor, die bei Houellebecq schleierhaft bleiben muss“ Psychologie Heute